NFT für Anfänger: Die Einsteigerinfos für Sie

Vielleicht kennen Sie den Begriff NFT? Dieser liegt im Moment im Trend, nur viele wissen nicht, was damit gemeint ist. In diesem Artikel erklären wir es Ihnen, damit Sie besser informiert sind. NFT bedeutet Non-fungible-Tokens. Um zu verstehen, wie NFT funktioniert, müssen Sie erst einmal wissen, um was es sich dabei handelt. Ein Non-fungible bedeutet so viel wie nicht austauschbar.

Eine blonde Frau hält eine Münze ans Auge

Kryptowährungen sind fungible Token, und austauschbar. Ein Bitcoin hat immer den gleichen Wert, wie der Bitcoin von jemand anderen. Weil sich die Werte immer dementsprechend verändern, wie es der Markt sagt. Bei den Geldscheinen ist es genauso. Wenn Sie fünf 10 Euro Scheine besitzen, hat jeder Schein den gleichen Wert. Jeder entspricht 10 Euro. Daher, es sind austauschbare Geldscheine.

Bei NFT ist es umgekehrt, diese sind Non-fungible. Es handelt sich um Token, die nicht austauschbar sind. Ein Token ist beispielsweise 10 Euro wert, ein anderer Token ist 500.000 Euro wert. So lässt sich das Prinzip am einfachsten erklären. Jedoch wird eine ähnliche Technik verwendet, die auch bei Bitcoins vorkommt.

NFT ist ideal für digitale Produkte und Kunst

Gespeichert werden die Tokens über Blockchain und dies ist eine Technologie, die viele neue Möglichkeiten zeigt. Angefangen bei digitalen Sammelkarten, bis hin zur Krypto Kunst. Man kann alles sichern und speichern. Sogar Impfpässe und Ausweise lassen sich über Blockchain speichern. Das gute daran ist, dass man diese nicht kopieren kann, weil sie einmalig sind. Somit lässt sich Datendiebstahl vermindern.

So funktioniert die Blockchain Datenbank

Ein Blockchain ist nichts anderes als eine Datenbank, die aus verschiedenen Blöcken besteht. In jedem Block befinden sich Daten und ein bestimmter Hash-Wert. Dieser stellt sicher, dass der Dateninhalt stets gleichbleibt. Auch der Vorgänger-Block Wert ist enthalten, sollte ein Chain verändert werden, reißt die Kette ab. Somit sind Blockchain sicher vor Manipulationen.

Sammler lieben NFT bereits jetzt

In der Kunst- und Spielszene ist NFT beliebter denn je. Wichtige Sammlerobjekte werden über NFT verkauft, damit diese einmalig bleiben. Dazu zählen Kunstwerkte, aber auch wichtige Sammelkarten ala Yu-Gi-Oh oder Magic the Gathering. Bis lang war es so, dass man Dateien mehr oder weniger kopieren oder missbrauchen konnte. Wer beispielsweise ein Bild ins Internet stellte, musste damit rechnen, dass es jemand stiehlt und verwendet. Durch den sicheren Blockchain ist dies nicht möglich.

In einfachen Worten erklärt, man kann damit digitale Produkte erstellen, die sich einmalig oder in einer bestimmten Anzahl verkaufen lassen. Normalerweise lassen sich digitale Produkte vervielfältigen. Dies ist mit NFT nicht möglich. Beispiel: Ein Hersteller erstellt bestimmte Sammelkarten und speichert 20 Stück davon in der Blockchain an. Käufer können diese später kaufen und durch den Hash-Wert ihr Eigentum nachweisen. Natürlich können diese die Karten später wieder verkaufen. Jedoch nur ein einziges Mal, weil es sie geschützt sind.

Fazit: NFT wird unsere digitale Welt in Zukunft noch verändern. Schon jetzt werden Top Kunstwerke versteigert, die mehrere Tausend Euro wert sind. Sammeln kann auch im Internet Spaß machen. Testen Sie es selbst.